FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Resident Evil

Capcom

Im FM4 Spielekammerl des Schreckens

Halloween mag vorbei sein, in der FM4 Spielekammerl Show geht der Horror aber weiter. Rainer Sigl und Chris Stipkovits ziehen mit VR-Headset und Erwachsenenwindel aus, um das Fürchten zu lernen.

Von Rainer Sigl

Die Nächte werden lang, dunkel und kalt, die Natur wird unwirtlich und rüstet sich für die kalte Jahreszeit. Die ersten Anzeichen der Winterdepression drängeln sich in die Psyche wie Punschstandeln ins Stadtbild. Kein Wunder, dass genau jetzt die beste Zeit für richtig gemeinen, gruseligen, hinterfotzigen und grauenhaften Horror ist.

Sich im Kino oder vor dem TV passiv erschrecken zu lassen, ist aber nichts für tapfere Ludonauten wie Chris Stipkovits und mich. Wir wollen selbst Hand anlegen, selbst die Kettensäge schwingen oder - eher wahrscheinlich - kreischend vor ihr weglaufen. Und das mit Publikum: Willkommen im FM4 Spielekammerl des Schreckens, dem Horror-Special fast genau eine Woche nach Halloween - wenn keiner mehr damit gerechnet und sich alle in Sicherheit gewogen haben.

Houses of Horror

Den Anfang muss - natürlich - ich machen, denn der feige Herr Stipkovits schwört Stein und Bein, dass er das VR-Headset für dieses Spiel nicht mehr aufsetzt. „Resident Evil 7 - Biohazard“ hat mich damals schon ohne Virtual-Reality-Headset überzeugt, mit Helm auf dem Kopf soll das Ganze ein wahrhaft albtraumhaftes Erlebnis sein. Mal sehen, wie lange wir es im Haus der 1000 Leichen aushalten.

Flüchten ist allerdings zwecklos, denn direkt im Anschluss erwartet uns ein weiterer Albtraum beinahe legendären Zuschnitts: „P.T.“, der „Playable Teaser“ ist inzwischen eine wahre Games-Geistergeschichte, denn die spukige Demo für das später eingestampfte „Silent Hill“-Projekt von Hideo Kojima und Guillermo del Toro ist aus dem Netz verschwunden - Konami hat 2014 sowohl „P.T.“ als auch das gesamte Reboot-Projekt begraben. Seit diesem Zeitpunkt versuchen sich ambitionierte Fans am Wiedererwecken des verfluchten Korridors, doch Konamis Anwälte haben bislang noch jedes Fan-Projekt abgeschossen. Jetzt gibt’s wieder ein Remake, und noch dazu ein besonders originalgetreues. Wir schauen’s uns an.

Geistergeschichte im Cyberspace

Zum Abschluss etwas, um den Puls zu normalisieren: Im ganz frischen VR-Abenteuer „Transference“ lauern zwar keine Zombies, dafür aber ein düsteres Familiengeheimnis - statt Splatter stehen Spannung und ein wenig Science-Fiction auf dem Programm.

Das FM4 Spielekammerl des Schreckens wartet!

Doch keine Angst: Sollte uns „Transference“ nicht anständig packen, wartet ein wahrer Berg an Horroralternativen auf die Zuseherschaft. Chris Stipkovits und ich sind ab 17 Uhr wie immer auf unserem hauseigenen Twitch-Kanal „Radio_FM4“ live zu sehen.

mehr Game:

Aktuell:

Werbung X