FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Vince Staples performt beim Coachella Music and Arts Festival

APA/AFP/Kyle Grillot

HipHop-Lesekreis

Tiefe Einblicke in die Northside von Long Beach

Der vielseitige Vince Staples verpackt reale Geschichten aus seiner Gang-Vergangenheit in sehr radiotaugliche Songs - das neue Album „FM!“ hat den FM4 HipHop-Lesekreis begeistert.

Von Stefan „Trishes“ Trischler

Vince Staples hat mich erwischt. Als wir seine großartige Nachbarschafts-Hymne Norf Norf zum Thema hatten, bin ich ob der Erwähnung von Ramona Park auf einen virtuellen Spaziergang durch sein Heimatgrätzel im Norden von Long Beach aufgebrochen. Exakt diesen Vorgang hat der vielseitige Rapper jetzt im Video zu FUN! verewigt - natürlich in etwas pointierterer Form.

Vince Staples ist nämlich sehr lustig. Sein Twitter-Feed ist eine Mischung aus Kommentaren zu Sport oder Politik, Werbung für seine Musik oder seinen liebsten Softdrink oder leidenschaftlichem Roasten von Leuten, die online mit ihm diskutieren wollen - oft auch unter Einbeziehung der Gang-Kultur von Los Angeles.

Diese hat sein Leben stark geprägt: Vom Vater, der zwar Teile seiner Kindheit im Gefängnis verbrachte, den jungen Vince dafür aber auf eine gute Schule schicken konnte, bis zu den Naughty Nasty Gangster Crips, mit denen er in seiner Jugend teilweise unterwegs war. Heute hat Vince Staples damit nicht mehr viel zu tun, er wird aber trotzdem gerne darauf reduziert - genau wie auf seine Odd Future-Connection, weil er kurzzeitig auf Syds Studio-Couch schlafen musste.

Logo HipHop Lesekreis

radiofm4

Der FM4 HipHop-Lesekreis zum Nachlesen oder als Podcast. Das gerade erschienene Buch gibt es jetzt auch im ORF Shop!

Aber für faule Schubladisierer_innen ist Vince Staples eben etwas zu schwer zu fassen: Der düstere Humor auf der einen Seite, das tiefgehende Wissen um die Dynamiken und Abgründe von Gangland, Kalifornien auf der anderen. All das und viel mehr ist auch auf der neuen Platte FM! zu hören, verpackt in eine fiktive Radiosendung des lokalen Helden Big Boy - inklusive Werbungen und kurz angeteasten Songs von Earl Sweatshirt und Tyga. Die Instrumentals verbinden den Bounce von DJ Mustard-Hits mit einer sehr reduziert-elektronischen Klangwelt, die mitunter an die Snap Music der Mitt-2000er erinnert. So funky und eingängig, dass man die Platte auch genießen könnte, wenn man nicht auf die Texte hört.

Auf die Texte zu hören, sei bei Vince Staples aber ausdrücklich empfohlen! Der HipHop-Lesekreis mit Natalie Brunner, Mahdi Rahimi, Ole Weinreich und meiner Wenigkeit hat sich den Song Don’t Get Chipped mit Jay Rock genauer angehört:

FM4 HipHop-Lesekreis: Vince Staples ft. Jay Rock - Don't Get Chipped

Aktuell:

Werbung X