FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Line Across Circle

Line Across Circle

mit akzent

Ein Kreis, der von einer Linie durchzogen wird

Boris war gemeinsam mit Todors Bruder in der Schule und die beiden haben in der Erdkundestunde wie Kühe gemuht. Jetzt ist Boris ein junger, bulgarischer Maler und stellt demnächst in Wien aus.

Von Todor Ovtcharov

Am 11. Februar findet in der Wiener Galerie “To Stick” eine Ausstellung von einem der spannendsten jungen, bulgarischen Maler - Boris Pramatarov - und der Französin Sophie Ung statt.

Ich kenne Boris schon lange, er war ein Mitschüler von meinem Bruder im Kunstgymnasium in Sofia. Ich erinnere mich sogar an unsere erste Begegnung. Die empörte Geographielehrerin hatte nach Boris und meinen Eltern verlangt.

Er und mein Bruder hatten in der Erdkundestunde wie Kühe gemuht. Sie wollte die Kinder über Indochina belehren und die beiden muhten im Takt. Das gefiel der Lehrerin gar nicht. Mein Bruder meinte, dass sie gar nicht gemuht hätten, sondern nur „Smoke on the Water“ ohne Stimme gesungen haben. Boris muhte in dem Moment mit Einverständis. Das brachte die Lehrerin zur Weißglut und sie sagte, dass sie nie wieder mit Schülern zu tun haben wollte, die nicht wissen wollen, wo Indochina ist.

Logo Podcast Mit Akzent

radio fm4

Hier gibt’s alle Folgen von Mit Akzent im Podcast.

Jetzt lebt und arbeitet Boris mit Sophie Ung, dessen Vater vom Regime der Roten Khmer aus Kambodscha geflüchtet ist. Obwohl er in die Erdkundestunde gemuht hat, kennt er die Schönheiten und das Leiden von Indochina persönlich.

Boris und Sophie haben sich in Brüssel kennengelernt und als Künstlerduo „Line across Circle“ zusammengefunden. Die zwei sind wirklich wie ein Kreis, der von einer Linie durchzogen wird. Vielleicht ist das ein Symbol der geteilten Vision der beiden. In ihren Bildern kämpft Sophie mit den Dämonen ihres Vaters. Die Bilder von Boris sind auch erfüllt mit Dämonen: Kompositionen mit vielen Figuren, gefüllt mit Lust und Sehnsucht. Man weiß nicht, was in seinen Bilder mehr Angst macht – die erfüllten oder die nicht erfüllten Wünsche. Boris malt in schwarz-weiß und behauptet, dass er auch die Weilt so sieht.

Liebe Hörerinnen und Hörer, kommt am 11. Februar in die Wiener Galerie “To Stick” vorbei. Und wenn ihr wollt, können euch die Künstler auch etwas vormuhen.

Aktuell: