FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

FM4 Proseminar: „Bungalow“ von Bilderbuch

Im FM4 Proseminar klopft die Germanistin und Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl Songtexte auf ihren literarischen Gehalt ab. Heute „Bungalow" von Bilderbuch

Was hat Hans Christian Andersen mit Yung Hurn zu tun, was haben Nestroy und Die Heiterkeit gemeinsam, wie kommt Goethes „Faust“ in einen Track von Yasmo, und wie viel revolutionärer Gestus steckt in den Songtexten von Tocotronic?

Daniela Strigl

Radio FM4

Das FM4 Proseminar

Super closes Song Reading mit Mag. Dr. Daniela Strigl. Alle Folgen auf fm4.orf.at

Daniela Strigl ist Literaturkritikerin, Germanistin an der Uni Wien, war Jurorin des FM4 Wortlaut im vergangenen Jahr und jahrelang Jurorin beim Bachmannpreis. Die Songs zu den Texten, die wir ihr vorlegen, kennt sie meist nicht. Das ist bei diesem Versuch, Pop und (Literatur-)wissenschaft zusammenzubringen, aber auch gar nicht so wichtig.

Dieses Mal beschäftigt sich Daniela Strigl mit dem Track „Bungalow“ von Bilderbuch.

Was Bilderbuch in fast in all ihren Tracks wie kaum eine andere deutschsprachige Band schaffen, ist, ein „zeitgeistiges“ Gefühl zu vermitteln. Ein Bilderbuch-Song trifft einfach ein gewisses Lebensgefühl, was v. a. an den Texten liegt, in die sie immer wieder Begriffe einstreuen, die uns tagtäglich umgeben: das Ladekabel, der Handy-Akku, Sneakers, Softdrinks, iPhone usw. - so auch bei der neuen Single „LED go“.

In Bilderbuch-Texten steht nicht eine zusammenhänge Geschichte im Vordergrund, sondern das gut gelaunte Befinden einer Jugend in unserer digitalisierten Gegenwart. Umso spannender dann auch der Befund, den eine Literaturwissenschaftlerin dazu stellt.

Aktuell: