FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Rrriot Festival Logo RRRR

Rrriot Festival

Das RRRIOT Festival geht in die zweite Runde

Das RRRIOT Festival öffnet im März zum zweiten Mal seine vielfältigen Pforten. Die diesjährigen Highlights zeigen, warum sogar der Gang zum Klo feministisch ist.

Von Michaela Pichler

Sie werden sich noch wundern, was alles geht – also die Teilnehmenden am diesjährigen RRRIOT Festival, das von 1. bis 8. März in Wien stattfindet, denn da geht so einiges: Skaterinnen*, die durch Altersheime flitzen, ein How-To-Humor, Kräuterkunde gegen Menstruationsschmerzen oder Waschküchen-Spaziergänge im Roten Wien. Die 70 Programmpunkte des RRRIOT Festivals 2019 sind vielversprechend. Mit Workshops, Panels, Partys und Führungen stellt das Festival Fragen, die eine Bandbreite an aktuellen Diskursen aufspannen: Wien als lebenswerteste Stadt – aber für wen? Wie werden genderneutrale Klos designt? Oder wie wirkt sich „Digitale Diskriminierung“ auf Arbeitssuchende aus?

Diesjährige RRRIOT-Rosinen zum Rauspicken

Rrriot Festival liebe Grafik

Rrriot Festival

Das Rrriot Festival findet von 1. bis 8. März an verschiedenen Orten in Wien statt

Der Wunsch nach einem feministischen Rahmenprogramm in der Wiener Kulturszene mündete im vergangenen Jahr im Debüt des RRRIOT Festivals. Unter dem Motto „Feminismus für alle“ fand es zum ersten Mal statt und lockte damit 4500 Besuchende in verschiedenste Ecken der Stadt. Ein Jahr später steht die zweite Ausgabe des Festivals ganz im Zeichen der Community. Der 20. Wiener Gemeindebezirk – Brigittenau – ist für diesen gemeinschaftlichen Grundgedanken Ort des Geschehens und auserkorener Fokusbezirk. In der ersten Märzwoche geht es in 1200 deshalb ziemlich rund.

Vom Porzellanthron bis zum Rollschuhsport

Wenn etwas nach „Rrriot“ ruft, dann geht es darum, die angekratzten Fassaden von Männerdomänen nieder zu reißen – und damit für Gleichheit zu sorgen. Eine Plattform, die seit 2016 gegen eine dieser Domänen im Musikbusiness arbeitet, ist FemDex. Die Database supportet female* DJs und Producerinnen* und strebt eine ausgewogene Booking-Quote in der österreichischen Clubkultur an. Für dieses Vorhaben braucht es natürlich auch entsprechenden Nachwuchs, der sich ja vielleicht am RRRIOT Festival finden lässt: Am 3.März kann man beim FemDex-DJ-Workshop am ersten Mix bauen, Equipment ausprobieren und an den eigenen DJ-Skills arbeiten.

Femdex Grafik

FemDex

Auch nicht schlecht: Unter dem klingenden Namen „Abort oder Unort?“ geben Design-Expertinnen und Experten am 4. März in einem Vienna-Design-Week-Talk ihre Expertise zu Geschlechtergerechtigkeit, Barrierefreiheit und öffentlichen Raum rund um den Besuch am Klo zum Besten.

Was passiert, wenn Pensionistinnen und Pensionisten auf Skaterinnen* und männliche Chearleader treffen? Richtig, ein Roller-Derby im Pensionistenwohnheim. Wie das genau vonstatten geht, kann man sich am 5. März im Brigittenauer Haus zum Leben ansehen. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern hinterfragen der Verein Vienna Roller Derby und die Fearleaders in einem Workshop „typische“ Formen von Männlichkeiten und Weiblichkeiten.

Bei Christine Nöstlinger sind sich eigentlich alle einig: Kinder wie Erwachsene finden sie super, ihr Werk im Bereich Jugendliteratur ist Kult. Fürs RRRIOT liest Stefanie Sargnagel aus Nöstlingers Gedichteband „Iba de gaunz oamen Leit“ ausgewählte Dialektgedicht vor. Die Kinderbuch-Ikone war zu ihren Lebzeiten in Brigittenau zu Hause, weshalb die Lesung auch in einem typischen 1200-Gebäude stattfindet – im markanten Panoramaheim.

Am Internationalen Frauentag lässt sich das RRRIOT Festival schließlich am besten beim Konzert von Raja Kumari - indisch-US-amerikanische Rapperin, Sängerin, Songwriterin und Tänzerin – zu Ende feiern.

mehr Politik:

Aktuell: