FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Die Bands Gerard, Culk und Anger

Elsa Okazaki, Michael Würmer, Stefan Plank

Soundpark Weekly

Neues von Gerard, Culk, Anger u.a.

Soundpark Weekly: Tanzen, lachen, lieben, weinen und abstimmen diese Woche im österreichischen Musikzirkus. Zu neuem Material von unter anderem Culk, Viech, Anger und zu unseren Top 20 Nominierten für den FM4 Amadeus Award 2019.

Von Lisa Schneider

Hier bei FM4 sind unsere Lieblingsjahreszeiten Frühling und Herbst. Neue, gute Releases an jeder Ecke. So temperaturmäßig angenehm, wie es gerade draußen ist, zählen wir den Februar einfach auch schon zur warmen Jahreszeit. Klappe auf.

Großer Trommelwirbel am letzten Freitag: Das Geheimnis um die Top 20 Nominees für den FM4 Amadeus Award 2019 ist gelüftet. Von Cari Cari bis Jugo Ürdens, von Der Nino aus Wien bis Hearts Hearts dürfte da für jeden und jede was dabei sein - bis 15.2. abstimmen, nicht später weinen. Dann stehen die Top 5 fest, und versprochen, die Entscheidung fällt dann leichter!

Die 20 nominierten Bands des FM4 Awards beim Amadeus 2019

Collage von Radio FM4

Neue Acts und Bands: Hello Clayton, Comfort Kiss, Oberst & Buchner und Atzur

Apropos Amadeus Award: Unsere letztjährigen Gewinner Farewell Dear Ghost sind gerade exzellent geremixed worden. Von Andreas Häuserer, den man sonst dafür kennt, verlässlich an AVECs Seite die Saiten zu zupfen. Sein neues Projekt heißt Hello Clayton.

FM4 Sounds Of Music

In dieser wöchentlichen Rubrik servieren Lisa Schneider und Andreas Gstettner-Brugger kleine musikalische Häppchen aus Österreich. Neue Bands und Songs, Videos und Konzerthighlights quer durch den stilistischen Gemüsegarten.

Und bleiben wir noch schnell bei brandneu: Auch Martin Wührer, sonst Teil der oberösterreichischen Dreampop-Band Like Elephants, hat sich ebenfalls selbstständig gemacht. Mehr Lo-Fi, aber genauso hallig-schallig klingt sein „Comfort Kiss“. Außerdem taufrisch: das Wiener Elektro-Duo Oberst & Buchner mit ihrer ersten, herrlich betitelten Single „Eye Liquor“ (Tipp für Fans von Elektro Guzzi, mit ihnen feiern sie gemeinsam ihre Musik am 12. April im Wiener Flex). Stimme geborgt haben sie dafür bei Tobias Koett, den man wiederum von Ant Antic kennt. Und während Tobias es elektronischer angeht, hat sein Bruder Jakob mit seiner Band Sister Jones vor Kurzem das Album „Breathe“ veröffentlicht. Rock’n’Roll, Soul, bisschen Jazz.

Es ist auch ein neues Electronic-Pop-Duo in town: Atzur veröffentlichen auf Seayou Records ihre erste Single „Death Of The Sun“. Eine Hälfte der Band kennt man auch als Schlagzeuger von At Pavillon: Paul Ameli.

Neue Videos - oder sogar Alben: Anger, Culk, Lex Audrey, Gerard und Viech

Liebe heiß-kalt gibt’s im neuen Video von Anger. Der Song heißt natürlich „Love“, auf den Pressefotos wird geschmust - und auch bei ihrem Auftritt im Wiener Radiokulturhaus am 18. Februar darf man sich auf ein pulsierendes Romantik-Popspektakel freuen. Karten gewinnen!

Nicht über verliebte, sondern ruinöse (Beziehungs-)Zustände singt sonst aktuell am besten die junge Wiener Band Culk, letzten Dezember schon unser FM4 Soundpark Act, jetzt mit erstem Album bereit für die große Bühne. „Salvation“ heißt die erste englischsprachige Single der Band, das Video dazu ein kleiner Splatter-Horrorfilm ohne viel Handlung, dafür mit umso mehr Kunstblut, roter Folie, gruselige Schönheit.

Und Speaking of Soundpark Act: das sind aktuell im Februar Lex Audrey, selbsternannte Smombies, die ihre Leidenschaft am Debütalbum „No Intention Of Changing The World“ selbstironisch vertont haben. Niklas Pichler hat im ausführlichen FM4 Soundpark-Interview unter anderem verraten, wie lange er es ohne Handy aushält.

Vielleicht nicht im Kalender, aber im Kopf schon im Sommer ist Gerard beim Videodreh: für seine neue Single „Nie mehr zurück“ hat er einfach Schnipsel dessen, woran er uns via Instagram schon seit Längerem teilhaben lässt, zusammengeschnitten. Ein bisschen Neid ist okay, Strandspaziergänge in L.A. sind aber auch sicher gut gegen den Winterblues.

So hoch wie Paul Plut, sonst eher Ecke Brummbär, singt diese Woche aber niemand. Tonweise schraubt er seine schön-dunkle Stimme am neuen Song seiner Band Viech hinauf - und schreibt auch die Zeile zur Woche: „Sag ja / Ich bin ruiniert / Ich hab im Leben nichts kapiert.

Auch noch gut und gut zu wissen

  • Wolfi „Umtriebig“ Möstl ist gerade mit Dives für ihr Debütalbum im Studio, wenn er nicht gerade an Remixes von Manic Youth feilt.
  • An alle Couchpotatoes und noch einmal am 12. Februar: Nicht vergessen, ORFeins einzuschalten! Friedberg, die neue Band der steirischen Musikerin Anna F, stattet Ster- und Grissemann in Willkommen Österreich einen Besuch ab.

Aktuell: