FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Szene aus "Walking on Sunshine"

ORF / Huber Mican

serien-recap

The roof (3x) is on fire

„Walking on Sunshine“, Episode 10: Seltene Krankheiten, eine Wettertorte, eine Abstimmung und ein Großbrand.

Von Pia Reiser

Das werden gestern dann viele gegoogelt haben: Familiäre letale Insomnie heißt die Erbkrankheit, an der Lukas Vater erkrankt war und die wohl auch früher oder später zum Tod von Lukas führen wird. So erklärt es Maria Gruber Lukas’ Adoptivmutter beim saloppen, nächtlichen Mutter-zu-Mutter-Gespräch in der Bim. Was wären Serien ohne seltene Krankheiten! Lukas Mutter hat die geheime Superkraft, Menschen anzusehen, ob sie miteinander in einer Beziehung sind (in dem Fall: zwei Polizistinnen), die Polizistinnen haben hingegen nicht die Superkraft, sich Gesichter von Menschen zu merken, die immerhin wegen Mordes gesucht werden. Erst zurück auf der Polizeistation dämmert einer der Polizistinnen, wer die Frau mit dem schwarzen Kapuzenpulli in der Bim war. Maria Gruber, Mitglied der österreichischen RAF-ähnlichen Gruppierung namens Roter Kader.

Achtung, das hier ist ein Episoden-Recap, sollte also erst gelesen werden, wenn man die Folge gesehen hat. Spoilers ahead!

In der Wetterredaktion gibt’s Streit über die Begrifflichkeit Regenwahrscheinlichkeit, visuell streiten sich auch Lukas Karohemd und Sophies Zickzackmuster-Oberteil, nur auf den Hemden-Django ist Verlass, für die letzte Folge wurde ein weiteres Aloha-Hemd ausgepackt und wenn mich nicht alles täuscht, trägt er Socken mit „Yellow Submarine“-Motiven. Auch ansonsten alles recht ob-la-di, ob-la-da.

Szene aus "Walking on Sunshine"

ORF / Huber Mican

Die Abstimmung darüber, wer den Wetterkanal übernehmen wird, steht noch bevor, dementsprechend freundlich gibt sich Tilia in der Redaktion, malt Stricherllisten-Prognosen auf ein Flipchart und weist auch den sie hofierenden Otto nicht ab, obwohl man ihr an den Mundwinkeln ablesen kann, wie sehr er ihr auf die Nerven geht. In einem Flash Forward sehen wir Nicki, den Regisseur (der übrigens einen Namen hat und der ist Marko) und Hemden-Django zum ersten Mal außerhalb ihres natürlichen Habitats vulgo ORF, als sie sich in Lukas Villa für eine Überraschungsparty einfinden. Mit dabei: Eine Torte, die sicher an die 200 Euro gekostet hat mit Regenbogen-, Sonnen, und Wolken-Applikationen.

Der Betriebsrat erinnert den Finanzdirektor (und interimistischen Generaldirektor) daran, dass das Wort pfiffig bereits verstorben ist, weniger pingelig ist der Betriebsrat, wenn es um den Ablauf der Abstimmung geht: Die ist nämlich eine offene und damit höchst unangenehme Angelegenheit. Im Kreis sitzend müssen alle Mitglieder der Wetterredaktion sagen, wer ihre Stumme bekommt - und Wetterchefin gewinnt mit einer Stimme Vorsprung. Lukas greift zum Telefon und gibt einem Anton (ist das der Grafik-Anton aus einer der letzten Episoden?) Bescheid, dass nun Plan B in Kraft tritt.

Walking on Sunshine

Die letzte Episode von „Walking on Sunshine“ ist am 4. März um 20.15 Uhr in ORF 1 zu sehen. Die neunte Folge ist noch in der ORF TVthek abrufbar.

Hier findest du alle FM4 Recaps zur Serie.

Die Überraschungsparty-Planer im Flash Forward müssen auch zu Plan B greifen, denn nicht Lukas betritt das dunkle Wohnzimmer, sondern seine Adoptivmutter und ihr Sohn Patrick, ebenfalls mit Geschenken im Arm (Ein Wetterhahn und Blousons!). Zurück an den Start, Partypeople.

Alle, die für Lukas abgestimmt haben, sind ihren Job los und packen ihre Habseligkeiten in Kartonboxen und die Serie packt noch einen Meta-Moment in ihre letzte Episode der ersten Staffel: Lukas schaut in einen Raum mit der Aufschrift „Niemals betreten“ und darin ist das Sprecherkammerl mit der Frau, die den Off-Text der Serie spricht.

Szene aus "Walking on Sunshine"

ORF / Huber Mican

Lukas Plan B ist ein Startup-Wetterkanal, bei der Präsentation in einem Lokal leuchten die Augen der Beteiligten, auch über den Laptop des Betriebsrats flackert das Präsentationsvideo, er und Wetterchefin sind entrüstet, denn laut dieses Videos wird der Moderator dieses Wetterkanals Otto Czerny-Hohenburg sein. Wetterchefin hat ihren ORF-Star verloren!

Und Lukas seine Präsentationsparty-Gäste: Als er von der Toilette zurückkommt, sind alle weg. Was Lukas nicht weiß: Sie stehen alle in seiner Villa und wollen ihn mit einer Geburtstagsfeier überraschen, was aber die Partymeute nicht weiß: Eine Kerze ist umgekippt, hat den Vorhang in Brand gesetzt und als Lukas schließlich sich seiner Villa nähert, steht das Haus in Flammen. Gottseidank war keiner zuhaus sagt Lukas. Und bäng: Abspann. Eine letzte Episode mit „Grey’s Anatomny“-ähnlichen Interpretationsmöglichkeiten, fast alle Figuren könnten den Flammentod sterben, oder eben auch nicht. Ich erinnere an das Seattle Grace Mercy West Shooting.

Offene Fragen am Ende der zehnten Episode: Warum trägt Lukas Hosenträger? Wann wird Maria Gruber gefasst? Kennt Lukas die Details zu seiner Erberkrankung? Hat Lukas eine Brandschutzversicherung? Und: Werden alle in der zweiten Staffel wieder dabei sein?

Diskutiere mit!

Aktuell: