FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Fettes Brot auf dem Rummelplatz

Jens Herrndorff

Braucht es ein weiteres Witzebuch - selbst wenn es von Fettes Brot ist?

Fettes Brot haben schon fast alle Stationen durchgemacht, die in einer langjährigen Musikkarriere vorgesehen sind - inklusive Bandpause und Comeback. Jetzt haben sie auch ein Buch veröffentlicht. Es ist ein Buch, das gleichzeitig langweilt und überrascht.

Von Claus Diwisch

Die drei Jungs von Fettes Brot haben in 27 Jahren Bandgeschichte ein Level an Gemeinschaft erreicht, in dem sie mühelos die Sätze der anderen fertig sprechen können. Die Melancholie scheint in ihnen nicht allzu groß gewachsen zu sein, stattdessen wandern sie mit Humor durchs Leben. Sie wirken wie eine liebenswerte Gang, die einen an ihren Insidern teilhaben lässt. Und über so eine Inklusion freut man sich natürlich erstmal. Auf den Radiosendern N-Joy und Bremen Vier haben sie eine Radiosendung, in der sie vor allem rumalbern. Und die Zuhörer freuen sich, dass sie dabei sein dürfen. Aus dem Archiv dieser Radiosendung, hat die Band jetzt ein Buch gemacht: „Was Wollen Wissen“.

Fettes Brot Buchcover "Was wollen wissen"

Rowohlt Verlag

Das Buch „Was Wollen Wissen“ von Fettes Brot ist im Rowohlt Verlag erschienen.

Wir erfahren in dem Buch, dass Eintagsfliegen laut Fettes Brot vor allem Fastfood essen, wie man sich am besten den Hintern abwischt und dass man Styroporkügelchen am besten in Briefumschlägen verpackt, wenn man sie verschicken möchte. Unnützes Wissen.

Spiegelbestsellerlisten-Teilnehmer

Im Interview erzählt die Band, dass sie anfangs auch nicht wusste, warum es diese Radiosendung als auch dieses Buch geben sollte. Als sie es vom Verlag zu lesen bekamen, merkten sie aber, dass es einfach witzig ist. Außerdem wird man Ruhm für etwas, wofür man quasi nichts tun musste, nicht ablehnen – und das Buch sei ja quasi schon geschrieben gewesen. Jetzt kann Fettes Brot also auch noch Spiegelbestsellerliste-Tteilnehmer auf die Visitenkarten draufschreiben. All das sagt Fettes Brot halb im Spaß, halb im Ernst. Aber natürlich trifft es einen Punkt – viel Liebe haben sie in das Buch sicher nicht gesteckt.

Und die Frage, ob es wirklich ein weiteres Buch braucht, in dem die lustigsten Passagen einer Radiosendung transkribiert sind, die stellt sich natürlich auch. Das ist auch der Punkt, warum dieses Buch unter anderem langweilig ist. Es besteht ausschließlich aus Dialogen aus der Radiosendung. Anrufer*innen stellen meistens banale, manchmal fäkalhumorige und skurrile und manchmal auch ernst gemeinte Fragen. Und Fettes Brot antworten – spontan, meistens Unsinn, aber lustig. Die Dialoge nehmen nicht selten eine unerwartete Wendung und blödeln kann die Band wirklich gut.

Ein weiteres Witzebuch

Das Buch ist ein gutes Geschenk, für Personen, bei denen man nicht weiß, wie man sie beschenken soll. Oder für Fettes Brot Fans. Ein unverfängliches Buch zum quer Lesen, zum Schmunzeln und vielleicht auch zum darüber Staunen, wie gut eingespielt die Band ist, wie sehr alle Bandmitglieder den gleichen Humor teilen, wie sie spontan quer denken und mit ungewöhnlichen Antworten auf langweilige Fragen auch mal überraschen können.

Fettes Brot live:

  • 25.10. 2019 - Gasometer Wien

Vielleicht macht die Band bei ihrem nächsten Buch ja einen Ausflug in die Geschichte ihrer Band – was sind die Stories hinter 27 Jahren Fettes Brot? – diese Geschichten wären sicher noch interessanter zu lesen.

mehr Buch:

Aktuell: