FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Porridge Radio

Porridge Radio

brand new

Brand New: Die FM4 Neuvorstellungen der Woche

Neue Songs von All We Are, Elderbrook, Porridge Radio und Smith&Burrows - Wer soll am höchsten in die FM4 Charts einsteigen?

Von Katharina Seidler

All We Are - „Not Your Man“

FM4 Charts: Jeden Samstag von 17 bis 19 Uhr auf FM4 und nach der Sendung online.

„Wie die Bee Gees auf Valium,“ so vermarktete das schwerst international besetzte, in Liverpool beheimatete Trio All We Are seine Musik zu Beginn der Bandkarriere vor sieben Jahren. Das Valium haben Drummer Richard O’Flynn (aus Ireland), Bassistin Guro Gikling (Norwegerin) und Gitarrist Luis Santos (aus Brasilien) mittlerweile gegen Bubblegum-Cocktails getauscht, die enggeführten Falsett-Gesänge und das Bekenntnis zu großen, wenn’s sein muss auch klebrig-süßen Pop-Harmonien ebenso. „Not Your Man“ ist ein blubbernder, tropischer Sommersong mit schön prominenter Bassline, der mit Schlagworten wie Piña Colada eindeutig seine bevorzugte Rezeptions-Jahreszeit ausweist.

Elderbrook - „My House“

Spätestens seit seiner Grammy-nominierten Single „Cola“ gemeinsam mit dem Produzenten-Duo CamelPhat vor drei Jahren steht der Name Elderbrook, das Pseudonym des Londoner Musikers Alexander Kotz, für Popsongs, die auf den Club-Dancefloor rufen und dennoch radiotauglich sind, wie man so sagt. Nach einigen Jahren des Herumschwirrens zwischen weiteren prominenten Kollaborationspartnern wie Diplo wird Elderbrook diesen September nun sein heiß erwartetes Solo-Debütalbum „Why Do We Shake In The Cold?“ herausbringen. Die Vorabsingle „My House“ (tolle Opener-Zeile: „My house is bigger than your house“) trägt den Spirit der australischen Electro-Popper Empire of the Sun, mit denen Elderbrook in der Vergangenheit ebenfalls bereits gearbeitet hat, deutlich in sich.

Porridge Radio - „Good For You“ ft. Lala Lala

Es ist kein Geheimnis: Das britische Quartett Porridge Radio ist eine der Bands des Jahres. Erst im Frühling ist auf der Labelinstanz Secretly Canadian das brillante zweite Album „Every Bad“ der Vier aus Brighton erschienen, und schon jetzt legt Porridge Radio-Front- und Schmerzensfrau Dana Margolin einen neuen Song nach. Es ist eine Kollaboration mit der amerikanischen Musikerin Lillie West alias Lala Lala, eine zärtliche, entspannte Indie-Träumerei, die Margolin während des Lockdowns geschrieben hat - die Zusammenarbeit ist in weiterer Folge dann ganz unkompliziert übers Internet passiert. „Good for you“ ist wieder eine bittersüße und bezaubernd schöne Weisheit von einem Lied zwischen Wehmut und Resignation: „Full of love and full of sadness, I miss everything you said.“

Smith & Burrows - „All The Best Moves“

Neun Jahre ist es her, dass die Zwei-Mann-Supergroup Smith & Burrows, bestehend aus den britischen Musikern Tom Smith (Editors) und Andy Burrows (Razorlight, We Are Scientists), ihr Konzept-Weihnachtsalbum „Funny Looking Angels“ herausgebracht haben. Dass es bei diesem Projekt einfach um Spaß und Freude zweier Musik-Freunde ging, war schon damals klar, und auch die soeben erschienene Comeback-Single der beiden, ein erstes Vorgeschmack auf ein neues, angekündigtes Album, prescht mit Verve, einer Handvoll guten Melodien und Lebensweisheiten wie dieser gut nach vorne: „Everything’s better when there’s nothing to do“. Wenn man denkt, dass es kaum charmanter geht, schießen Smith & Burrows noch einen Superspruch und im Video ein paar herrliche DIY-Tanzmoves nach: „This TV won’t watch itself“.

mehr FM4 Charts:

Aktuell: