FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Among Trees

FJRD Interactive

Game

„Among Trees:“ Im Survival Game als Selbstversorger im Bärenwald

Die sanfte Survival-Sandbox „Among Trees“ dampft das oft stressige Überlebenskampfgenre auf einen idyllischen Waldurlaub ein - Schwammerlsuchen und Radieschengießen inklusive.

Von Rainer Sigl

Sanft fällt das Sonnenlicht in Strahlen in diesen pastellig-kühlen Wald. Bäume, Bäume, und noch mehr Bäume. Ein leise murmelnder Bach, majestätische Lichtungen, scheue Rehe, herumhoppelnde Häschen, und jede Menge Pilze. Die Vögel zwitschern, ein sanfter Wind bewegt die hohen Baumkronen. Felsen, moosbewachsene Baumstümpfe, hin und wieder ein verfallener Hochstand, schwirrende Insekten und Schmetterlinge.

Videospielwälder gibt es einige, in den meisten davon geht es aber bei weitem nicht so friedlich zu wie in diesem: „Among Trees“ ist eine Survival-Sandkiste, also ein Spiel aus jenem Genre, in dem es ums Überleben in einer offenen, feindlichen Umgebung geht. In den großen Klassikern des Genres - von „DayZ“ über „Subnautica“ bis hin zu „The Long Dark“ - ist man auf sich allein gestellt und muss sammeln, craften und kämpfen, um in den knochenharten, menschenfeindlichen Riesensandkisten zu überleben. Spiele wie „The Forest“ oder „Green Hell“ haben aus dem schwierigen Überleben in Videospielwäldern ebenso spannende wie dramatische Abenteuer gemacht.

Gechillt im Wald

„Among Trees“ geht den anderen Weg, denn hier steht eindeutig das friedliche Naturerlebnis im Zentrum. So richtig feindlich ist hier fast nichts: Statt Action gibt’s Pilzsammeln, statt Überlebenskampf wird eine kleine idyllische Waldhütte ausgebaut. Die meiste Zeit ist dem Sammeln gewidmet: Ich suche Früchte, Pilze und Baumaterial, pflanze und gieße Radieschen und anderes Gemüse und freue mich über die hübsche virtuelle Natur.

Klar, ganz ohne Herausforderung geht es auch in „Among Trees“ nicht. Es gibt zwar keine anderen menschlichen Mitspieler*innen oder gefährliche Monster, dafür streifen irgendwo im Wald ein paar große Braunbären herum. Denen sollte ich besser aus dem Weg gehen, aber hin und wieder hat ein wenig Gefahr auch ihren Reiz. Die grimmigen Fleischfresser lassen mich zum Glück in Ruhe, solange ich ihnen nicht irgendeine Beute streitig machen will - klar ist aber auch, dass die beste Beute irgendwo nahe an den Schlafplätzen der brummigen Riesen liegt.

Among Trees

FJRD Interactive

Die friedlichste Sandkiste

„Among Trees“, entwickelt und vertrieben von FJRD Interactive, ist im Early Access für Windows erschienen.

„Among Trees“ ist ein Unikat, denn so pazifistisch und idyllisch war bislang noch kein Sandbox-Game. Wenn mir auch die Bären zu viel Stress machen, darf ich im Zen-Modus mein Waldabenteuer sogar absolut ungestört erleben - dann ist das hübsche Spiel wirklich wie ein entspannender Selbstversorgerurlaub im Wald.

Im Early Access sollen noch einige Features folgen, schon jetzt ist das atmosphärisch-friedliche Waldabenteuer aber genau das Richtige für all jene, denen das harte Überleben in Spielen wie „The Long Dark“ zu stressig war.

mehr Game:

Aktuell: