FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

BAITS

BAITS

fm4 gästezimmer

Das Wiener Quartett Baits im FM4 Gästezimmer

Baits sind bekannt für gitarrenlastigen Grunge-Pop mit durchgedrücktem Fuzzpedal. Wenn sie selbst nicht im Proberaum stehen, schätzen sie den Sound ihrer Musikkolleg*innen aus der österreichischen Alternative-Szene. Ein paar dieser Songperlen haben sie uns im FM4 Gästezimmer mitgebracht.

von Michaela Pichler

Baits

Baits

Baits sind der FM4 Soundpark Act im Februar! Das Debütalbum „Never Enough“ ist via Numavi Records erschienen.

„Momentan ist es als Band gerade schwierig, ohne Konzerte den Kontakt zum Publikum zu bekommen, Leute kennen zu lernen und mit allen abzuhängen“, erzählen Baits im Interview. Mitten in dieser zwangsstillen Zeit hat das Wiener Quartett ihr Debütalbum „Never Enough“ veröffentlicht - inklusive verzerrten Pop-Rock-Ohrwürmern, von denen man nie genug bekommt. Sonja Maier, Gregor „Fazo“ Halsmayer, Christopher Herndler und Julian Werl vermissen die Bühnen dieses Landes - und wir vermissen ihre Live-Musik. "Der Moment, wenn man ins Auto steigt, alle Türen gehen zu und man weiß, man ist das ganze Wochenende mit der Band unterwegs. Man redet nur Blödsinn und es geht nur um Musik!“

In der Zwischenzeit halten sich Baits mit ihren Meme-Skills auf Social Media bei Laune oder drehen neue Episoden für ihre Webseries „Whatever The Fxxx This Is“, darin gibt es sogar schon eine Special-FM4-Soundpark-Folge, aufgenommen u.a. im FM4 Studio.

Wenn Baits nicht gerade neues Material für ihre Webseries sammeln oder selbst im Proberaum stehen, sind sie auch große Fans der heimischen Musikszene. Im FM4 Gästezimmer teilen Baits ihre Liebe für österreichische Gitarrenmusik mit uns. Und stellen uns ein paar geschätzte Musikkolleg*innen aus dem Baits-Dunstkreis vor.

„Easy“ - Nichi Mlebom

Fazo: "Wir starten in unserer Bubble - der nächste Song ist vom Soloprojekt unseres Bassisten - es ist Nichi Bläm Bläm aka Nichi Mlebom, mit dem Track „Easy" ist er auch schon ein paar mal hier gelaufen auf FM4."
Christopher: "Easy does it!"
Fazo: "Ein Lied, das zwar "Easy" heißt, aber gar nicht so easy ist, so wie der Julian selbst!"
Sonja: "Liebe Grüße nach Tschechien! Er sitzt dort fest, liebe Grüße!“

„Never Be Yours“ - My Ugly Clementine

Christopher: „Hätte meine rechte Schulter nicht in ihrem ersten Musikvideo mitgespielt, bin ich der festen Überzeugung, hätten My Ugly Clementine nie diesen Indie Award (Impala Award für das beste Indie-Album des Jahres 2020) bekommen! Spaß beiseite, es ist ein Wahnsinn, dass das eine österreichische Band schafft. Mit so leider immer noch hochaktuellen Themen, die sie in so ein Album reingegossen haben. Wirklich toll, einfach zurecht gewonnen!"
Sonja: "Das unterschreiben wir so. Wirklich eine tolle Leistung!“

„Another Wave“ - Catastrophe & Cure

Sonja: „Manchmal ist es ganz wichtig, einfach nur auf der Couch zu sitzen und zu chillen - und sich dabei zum Beispiel diesen Song anzuhören."
Christoph: "In unserer Bubble oder in dieser Baits-Krake, die um sich greift, findet man auch irgendwann einmal Catastrophe & Cure, weil da der Max Atteneder mitspielt. Der ist ein sehr schöner, junger Mann und wir gehen bei Baits immer zuerst nach dem Äußeren und finden dann erst viel später raus, dass diese Leute eh ur leiwand sind."
Sonja: "Und ur talentiert!“
Christoph: "Das Lied ist während dem ersten Lockdown rausgekommen und da wurde es hier auch rauf und runter gespielt und ich habe mir gedacht: „Wer ist denn das!?" Und dann ist es eine österreichische Band!“

„Bastards of Young“ - The Replacements

Sonja: "Dieser Song ist vom großartigen Album „Tim" (1985). Kann ich nur sehr empfehlen, wir sind sehr große Fans. Und wer diese Band nicht kennt, der ist ein Trottel!“ (lacht)

„Why Don’t You Tell Me“ - Baits

Fazo: „Zum Abschluss gibt es jetzt noch Baits!"
Christopher: "Das ist auch ein Song, den man sich gut vor dem Schlafen gehen anhören kann!"
Sonja: "Oder den wir als letzten Song live ganz gern spielen."
Fazo: "Es ist einfach ein ruhiger, gemütlicher Song, zu dem man ein bisschen Schunkeln kann, den Tag ausklingen lassen kann und die Seele leicht an irgendeinem Baum baumeln lässt.“ (lacht)
Sonja: „Baba, eure Baits!“

FM4 Gästezimmer mit Baits

Between My Eyes DEATHDEATHDEATH feat. Land of Ooo
Easy Nichi Mlebom
Never Be Yours My Ugly Clementine
Weltschmerz Young Nails
Drip On Bells
Another Wave Catastrophe & Cure
Bastards of Young The Replacements
Why Don't You Tell Me Baits

Aktuell: