FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Bundesschulsprecherin Alexandra Bosek

Radio FM4/Lukas Lottersberger

Blumenaus 20er-Journal

Bundsschulsprecherin Alexandra Bosek über Bildung und Ausbildung

Gesprächsgast im FM4-Bonustrack am Mittwoch um Mitternacht war Alexandra Bosek, die Bundesschulsprecherin, mit ihrer Einschätzung des Corona-Schuljahres 2021.

Von Martin Blumenau

Alexandra Bosek ist bereits die zweite Bundesschulsprecherin in dieser Reihe. Aber das Gespräch mit Vorgängerin Jenny Uzodike war Anfang Jänner 2020, also Prä-Corona, und wirkt, als wäre es Jahre her. Denn durch die Krise, sagt die Badnerin Bosek, hat sich alles, was vorher schon Probleme verursacht hat, verstärkt, allem voran die Schwächen in der Digitalisierung haben ihre Auswirkungen.

Und noch ein Gegensatz ist evident: Haben sich im Jänner 2020 nur diejenigen zum Thema Schule & Bildung geäußert, die damit in irgendeiner Weise befasst sind, stehen die Bildungseinrichtungen, und da zuvorderst die Schule, seit einem Jahr ganz massiv im öffentlichen Fokus. Und alle haben eine Meinung dazu. Öffnen oder Schließen, Testungen und Matura-Umgestaltung, Homeschooling, Distance Learning oder Präsenzunterricht etc. Oder das Gerede unter dem Schlagwort von der verlorenen Generation, das der Bundesschulsprecherin nur mehr einen Seufzer abringt, ehe sie dagegen argumentiert.

Und sie argumentiert überzeugend; und auch überraschend. Etwa beim jetzt wieder stark angstbesetzt aufblitzenden Thema Leistungsdruck/Versagensangst, die bis zu massiv ansteigenden Depressionen reicht. Da vertritt Schülerunion-Mitglied Bosek eine philosophisch unterfütterte „Bildung statt Ausbildung“-Haltung, ganz ähnlich wie die aktuelle ÖH-Vorsitzende Sabine Hanger und steht durchaus im Gegensatz zur Linie der ÖVP, der man sonst nahesteht, sondern eher in der Tradition von #unibrennt.

Die heuer maturierende Alexandra Bosek verweigert sich im Übrigen der oft getätigten Zuschreibung als Bildungsexpertin. Sie sieht sich eher als Beraterin, die mitten in der Praxis steht und sie über Insta geöffnet hat; denn dort kontaktiert man sie bei Fragen aller Art am besten. Im Jahr 2021 ist das aber die bestmögliche Expertise; wie auch dieses Gespräch belegt:

FM4 Blumenaus 20er-Journal-Podcast

Mit interessanten Menschen über interessante Themen sprechen. Von Schule oder Uni bis hin zu Umwelt, Gesellschaftspolitik, Musik oder auch Sport. Martin Blumenaus mitternächtlicher FM4 Bonustrack zum Nachhören in FM4 Blumenaus 20er-Journal-Podcast.

Aktuell: