FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Conchita hält einen Amadeus Award

Amadeus Awards

Wer kann aller auf einen Amadeus Austrian Music Award 2021 hoffen?

„The Show Must Go On!” heißt es beim österreichischen Musikpreis. Hier sind die Amadeus Award Nominees 2021.

Das erste Corona-Jahr war herausfordernd. Seit über einem Jahr sind die Auftrittsmöglichkeiten von heimischen Bands recht bescheiden und überschaubar. Interaktion mit dem Publikum findet online oder als Social Distancing Event statt. Welche Musik bestimmt also das vergangene Jahr in dem man wenig bis gar keine Zeit verbringen konnte in Bars, in Konzerthallen, auf Festivals, in Plattenläden oder auf Parties? Eine Antwort auf diese Fragen findet man vielleicht unter den Nominierten der diesjährigen Amadeus Austrian Music Awards.

  • Die FM4 Award Gewinner 2020: Anger

Worum geht’s?

Der Amadeus Award zeichnet jedes Jahr Produktionen von österreichischen oder in Österreich lebenden Musikschaffenden aus. Preise werden in 13 Kategorien verliehen, eine davon ist zum Beispiel der FM4 Award, den die FM4 Hörer*innen mittels Voting bestimmen. Der Award für das Lebenswerk wird von der IFPI, dem Verband der österreichischen Musikwirtschaft ausgewählt.

Die jeweils fünf nominierten Acts in den Hauptkategorien wie z.B. „Song des Jahres“ oder „Album des Jahres“ werden aus den Verkäufen des Vorjahres und mittels Jurywertung ermittelt. Bis 6.Mai wird mit Publikumsvoting und Juryvoting entschieden, wer im Rahmen der Amadeus Award Verleihung eine Siegertrophäe überreicht bekommen wird.

Wer ist nominiert?

Die meisten Nominierungen kann heuer Julian le Play für sich verbuchen. In den Kategorien „Album des Jahres“, „Songwriter*in“, „Pop/Rock“ und auch der in der Tonstudiopreiskategorie „Best Sound“ ist Julian le Play nominiert. Jeweils drei Nominierungen fallen auf Edmund, Melissa Naschenweng und: My Ugly Clementine! Mit „Who“ sind sie für „Song des Jahres“ nominiert, „Vitamin C“ ist im Rennen für „Album des Jahres“ und heuer sind sie wieder in der Kategorie „Alternative“ nominiert, in der sie letztes Jahr schon ihren ersten Amadeus Award gewonnen haben. In dieser Kategorie kann man auch für Avec, Oehl, Sharktank oder Oska abstimmen. Oska ist heuer auch unter den Top 5 beim Rennen um den FM4 Award. Florence Arman, die mit Filous und Julian le Play an seinem Song „Leuchtturm“ mitgeschrieben hat, kann nicht nur auf den FM4 Award hoffen, sondern vielleicht auch in der Songwriting-Kategorie eine Trophäe bekommen.

FM4 Award Nominees Kreiml&Samurai sind heuer ebenfalls in der Hip Hop-Kategorie nominiert. Gemeinsam mit Mavi Phoenix, KeKe, Nazar und Raf Camora, der in den letzten drei Jahren in der Hip Hop-Kategorie abgeräumt hat. Die Hip Hop-Kategorie war in den vergangenen Jahren nicht unumstritten. Um die Vielfalt der österreichischen Hip Hop-Szene abzubilden, hat das Message Magazin heuer erstmals einen eigenen The Message-Hip Hop-Award ins Leben gerufen.

In der Kategorie Electronic&Dance ist 2021 neben Parov Stelar, der diese Kategorie schon sechsmal für sich entscheiden konnte, auch Waldeck, Lum!x, Camo&Krooked und Kruder&Dorfmeister nominiert.

Alle Infos und Kategorien der Amadeus Awards 2021 findest du hier.

Bis zum 6.Mai kannst du unter amadeusawards.at/voting abstimmen wer heuer einen Amadeus Award bekommen soll.

Die Preisverleihung wird von Conchita Wurst gehostet und am 9. September auf ORF 1 übertragen.

Aktuell: