FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Adaolisa

Samkelo Khoza

brand new

Die FM4 Neuvorstellungen der Woche

Bibiza, adaolisa, Leyya oder Wolf Lehmann? Wer soll nächste Woche in die FM4 Charts einsteigen?

Von Eva Deutsch

FM4 Charts: Jeden Samstag mit Eva Deutsch von 17 bis 19 Uhr auf FM4 und nach der Sendung online.

Bibiza - So Bei Mir

Nachdem Bibiza mit dem „Quarantäne Song“ letztes Jahr auf Platz 1 der FM4 Charts landete, schießt der junge Rapper aus Wien-Mariahilf wieder neues Material raus. „Dass er sich in der Wiener Szene schnell einen Namen gemacht hat, liegt am hohen technischen Niveau seiner Raps, die er mühelos und ohne Scheu vor Melodien über zeitgemäße Beats legt. Man hört eindeutig, dass er an all dem schon feilt, seit er 13 Jahre alt ist“, schreibt FM4-Kollege Trishes über Bibiza. Diese professionelle Lockerheit hört man auch auf seinem neuen Track. Diesmal setzt Bibiza Gitarre und Housebeats ein. Die Party muss bald nicht mehr nur am Heimklo stattfinden, man darf vorerst wieder raus und rein in den Club.

adaolisa - Could Be Sweet

adaolisa hat in ihrer Kindheit mit ihrem nigerianischen Vater bereits lauthals zu Michael Jackson und Luther Vandross aber auch zu Fela Kuti und Anastacia gesungen. „Ich bin ein RnB-Kind“, sagt sie im Interview mit FM4, aber auch HipHop, Pop, Afrofunk und Neosoul lassen sich in ihrem musikalischen Schaffen kaum wegdenken. Die aktuelle Single ist eine Hommage an den flattrigen Zustand des Verliebtseins, an den Kraftakt die eigenen Gefühle richtig zu interpretieren. Geprägt durch verschiedene kulturelle Hintergründe klingen die Soundscapes der Afro-Österreicherin nach Unity und feiern die Auflösung herkömmlicher Genres.

Hook von Adaolisa - "Could be Sweet"

Leyya – Lately

Der Tanz ist ein Ur-Bedürfnis, die Bewegung des Körpers ein notwendiger Eskapismus aus dem Alltag, ein Ventil für unsere Gefühle. „Lately ist eine Flucht aus dem Kopf in den Körper", meint Sophie Lindinger über die neue Leyya-Single. Sich eine Nacht lang im Rhythmus der Musik bewegen, sich wieder ein wenig Freiheit zurückerobern, wieder ausgeglichener sein. „Lately“ ist ein melancholischer Clubtrack, der wieder das Thema der mentalen Gesundheit, wie schon in früheren Leyya-Songs, anspricht. „Lately I don’t feel myself like I should be […] And so tonight I stay a little and stay up til I met the sun."

Leyya live:

  • 27.08. Linz | Posthof Frischluft
  • 28.08. Wien | Globe Wien Open Air

Mit dem kommenden Release der EP „Longest Day Of My Life“ im August geht das Live-Kapitel im Band-Setup für Leyya zu Ende. Zuviel Zeit und Energie kostet Marco Kleebauer und Sophie Lindinger das Touren, auch wenn es ihnen unvergessliche Momente beschert hat - von Mexiko bis Island, vom kleinen Kellerclub bis zur großen Festivalbühne. Leyya werden sich in Zukunft verstärkt ihrer kreativen Arbeit im Studio widmen.

Wolf Lehmann feat. DIVES – Neutral

Wolfgang Möstl ist Wolf Lehmann, so steht es auch in seinem Pass. Wenn Wolfgang nicht mehr Möstl sein möchte, macht er auch als Lehmann Musik. An einem Abend im Studio, der ein bisschen länger wurde als geplant, nahm Wolfgang mit den DIVES-Damen Tamara Leichtfried und Viktoria Kirner spontan ein paar Spuren auf. Dieser Jam ist im Origianl auf „Neutral“ zu hören. Ein funky Song mit Vaporwave-Einschlag, entstanden im finstersten Winter seit langer Zeit, die Sehnsucht nach Sommer in jeder Note spür- und hörbar.

Hook von "Neutral" von Wolf Lehmann ft. DIVES

mehr FM4 Charts:

Aktuell: