frame

Ein neuer Live-Mitschnitt von dieser dreiköpfigen Rockband aus Salzburg.
Empire of Greed
Empire of Greed ist der Titeltrack des gleichnamigen Albums, das im September erscheint. Drei Jahre hat es gedauert, dass das Nachfolgealbum zu "You Think You Know Me?" endlich fertig ist.

frame über sich

FRAME sind:

Angelo Hold – Vocals, Guitar
Kris Karios – Bass, Vocals
Nick Tiefenbacher – Drums


Es war im Jahr 2000 als Angelo Hold, Kris Karios und Nick Tiefenbacher in einem in der Nähe von Salzburg liegendem Dachboden, unter dem Namen „Frame“ begannen eigene Songs zu schreiben.
Von Anfang an konnten sie als Trio ihre kreativen Energien konsequent umsetzen.
So stellten sie bereits 2002 ihre Fähigkeiten als Band auf der Mainstage des Freqency Festivals unter Beweis.
Nach der Single „Don't Think About It“ erschien ihr erstes Album „You Think You Know Me?“ (Scream Records), das durch eine Mischung aus roher Energie und einfühlsamem Songwriting überzeugte. Positive Kritiken, Airplay im Radio und Konzerte in Österreich und Deutschland folgten.

„Das Album ist ein sehr homogenes Werk geworden, das trotzdem durch alle Höhen und Tiefen geht und eigentlich FRAME zu einem Durchbruch im größeren Stil verhelfen sollte.“ - Slamzine

2005 stellte sich FRAME mit einer dreiwöchigen Tour quer durch China einer neuen Herausforderung. In 13 Städten wurden sie von begeistertem Publikum empfangen, die alle Strapazen vergessen ließen.
Danach wurde neben den Konzerten intensiv an neuem Material gearbeitet.

Die ersten Songs für „Empire of Greed“ wurden gemeinsam mit Arno Briggmann (Urban Trip, Plastotype) produziert, der schon bei „You Think You Know Me?“ als Produzent fungierte.
Um die Wartezeit zu verkürzen erschien 2008 die Single „Nation“ (Fm4 Tipp des Tages) als exklusiver Track mit Video.

Nach einigen Jahren des persönlichen und gemeinsamen Reifens, wurde das Bedürfnis immer größer, den Weg von Anfang bis zum Ende konsequent zu dritt zu gehen. Ziel war vom Songwriting über Produktion, Recording und Mixing alles selbst zu machen.
Nick Tiefenbacher hatte sich über die Jahre sein eigenes Tonstudio (RP 15) aufgebaut, in dem die Band nun tage- und nächtelang an den für sie perfekten Arrangements und Mixes arbeiten konnten. So wurden die restlichen Songs des neuen Albums in Eigenregie produziert.

„Change will only come/ if we don't wait until/ it's done for us – we have to do it on our own!“
singt Angelo Hold in „Empire of Greed“, dem Titeltrack – was neben dem kritischen Blick auf die Gesellschaft ebenso für die Arbeitsweise der Band gelten kann.

Entstanden ist ein intensives, vielschichtiges Album, das dem Hörer immer wieder neue Details und Einsichten offenbart.

Neueste Nachricht von frame:

frametheband | 13.Jän.2011
empire of greed video!

http://www.youtube.com/watch?v=fx6kfa1DK
MA
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Salzburg | *2000
Angelo Hold - Gitarre/ Gesang
Kristian Karios - Bass/Gesang
Niki tiefenbacher - Drums

Kontakt:

frametheband@gmx.at

frame empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
engal27 | vor 3689 Tagen, 15 Stunden, 27 Minuten
... i druck eich fia heid die daumen. vü glück!!! lg, birgit  
tschutt | vor 5133 Tagen, 7 Stunden, 6 Minuten
geiles konzert in höhnhart - kompliment!

lg Tt [w:m]  
cagr | vor 5264 Tagen, 12 Stunden, 43 Minuten
flöten piepser
auch egal ob sie gefallen oder nicht die flöten piepser sind in wirklichkeit klaviertöne, die anschließend moduliert wurden
thanks für die kritiken!  
johnbender | vor 5270 Tagen, 8 Stunden, 34 Minuten
holas
schöner unkonventioneller song
erinnert mich ein bissl an HP Zinker
Zeiten (Mensch sucht ja immer nach Vergleichbarem *Definierungsneurose)

gefällt mir
:)  
spielmann | vor 5285 Tagen, 12 Stunden, 5 Minuten
diesmal .. setz ich mal mein "hackerl" bei disarmin's text (bis auf die "flöten töne" die find ich passend)  
reeva | vor 5286 Tagen, 9 Stunden, 48 Minuten
Die Stimme ist ja wirklich sehr geil!
Erinnert mich irgendwie ganz leicht an Muse (stellenweise).
Musikalisch auch gut, passt alles zusammen.
lg

*Reeva*  
disarmin | vor 5288 Tagen, 4 Stunden, 48 Minuten
gfoit ma
die flöten-piepser gefallen mir (rein von ihrem klang her) nicht so gut.
die aggressiven gesangsparts und die stimme gefallen mir dafür sehr gut!
vom sound und wies gemischt ist gefällts mir auch sehr gut.
und von der energie her auch: ich finde man hört hier, daß ein gemeinsames feeling wichtiger ist als aussschließlich und immer nur straightes timing (=oft fad).
kommt sehr energievoll und ehrlich.
gute nummer!
lg dis