Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "FM4 DaviDecks"

1. 1. 2009 - 08:21

FM4 DaviDecks

Decks: engl. Kurzfassung für Plattenspieler; Kristian Davidek [ohne ck]: FM4 Mitarbeiter und DJ)

Samstag

19-21


Anhören:

(Decks: engl. Kurzfassung für Plattenspieler;
Kristian Davidek [ohne ck]: FM4 Mitarbeiter und DJ)

On Demand für 7 Tage zum Nachhören

FM4 Davidecks


    Playlist zur aktuellen Sendung

    mort shuman la chanson de jacky
    bearcubs & motsa london drizzle
    anderson .paak am i wrong
    sam irl you don't feel enough
    jamie woon night air
    jamie woon sharpness
    jamie woon celebration
    tirzah make it up
    robyn & la bagatelle magique love it free (moon boots remix)
    liem if only
    p.h.fat lights out
    shed up the hills
    sunshine jones mem mem mem
    crack ignaz & wandl hello kitty
    crack ignaz & wandl lila lila
    mylo pressure
    netsky rio featuring digital farm animals (scales remix)
    royksopp dont go
    herbie hancock hang up your hang ups
    janet jackson all nite (dont stop)
    fono everybody knows
    tensnake keep on talking (gerd janson raw mix)
    the doors break on through (bossarocker remix)

    Alle Playlists gibt es im Radioprogramm

    Music with Attitude

    Davidecks ist die FM4 Saturday Night Schnittstelle von Populär- und Clubkultur mit einer Schwäche für Überraschungsmomente aus Avantgarde, Newcomer und Heritage. Dazwischen: funky Gegenwart. Präsentiert wird aus dem DJ Studio.

    Bild Kristian Davidek

    helena wimmer

    "Musikerziehung"

    Diese Rubrik erzählt assoziativ über Genres und Protagonisten, bisweilen skurrile Entwicklungen in der Musik der – sagen wir – letzten zweihundert Jahre. Vortragender ist Stefan Elsbacher.

    "My Definition"

    Kurzer Gastmix von heimischen und internationalen Gästen mit einer Vorgabe: maximal 15 Minuten Länge. Sonst ist alles erlaubt und erwünscht.

    "Makossas Corner"

    Swound Sound DJ Marcus Wagner-Lapierre präsentiert eine meist in Vergessenheit geratenen Platte aus seiner riesigen und ungeordneten Sammlung, zieht mitunter Parallelen zur Gegenwart.