FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Bodega

Bodega

song zum sonntag

Salzig wie die Sieben Weltmeere

Der Song zum Sonntag: Bodega - „Jack in Titanic“

Von Christoph Sepin

Vor ein paar Jahren gab es mal ein kurzes Aufblitzen online, ein Zurschaustellen einer neuen Generation, die Fakt von Fiktion nicht mehr unterscheiden konnte. Das zentrale Thema: War die Geschichte der Titanic echt oder nur ein Film?

„Wait, the titanic was real?“ und „OMG the titanic actually happened?“ und „Guys the titanic was real #mindblown“ auf sozialen Netzwerken. Der 1997er James-Cameron-Film „Titanic“, ein wichtigeres Stück Zeitgeschichte als die tatsächliche Katastrophe.

Die Band Bodega aus New York ist sich des Ganzen bewusst und macht die Titanic-Story zum Fokus ihres Songs „Jack in Titanic“. Nicht die wahre Begebenheit, wohlgemerkt, sondern die Filmgeschichte. Und den Helden des Blockbusters, Leonardo DiCaprio als Jack. Jack in Titanic.

Well no one is as salty as the Seven Seas except me and Jack in Titanic

Singt Bodega-Sänger Ben Hozie und stellt gleich klar, worum es in dieser Nummer geht. Um das Leiden und die Liebe und das Lamentieren.

Niemand auf der Welt kann verstehen, wie schön und traurig und arm und toll man ist, außer der im Eiswasser erfrierende Jack, weil der ist das auch. Das ist alles plakativ im besten Sinn, Selbstmitleid mit ausgestrecktem Finger, auf sich selbst zeigend.

And no one dances, writes, or fights, or fucks, or makes love quite like me except Jack in Titanic.

  • Alle Songs zum Sonntag auf FM4
  • Auch der geschätzte Wissenschafts- und Popjournalist Thomas Kramar macht sich in der Presse am Sonntag zum jeweils selben Song seine Gedanken.

Und falls der Witz an der Sache trotzdem nicht verstanden werden könnte, helfen die Instrumente im Hintergrund aus: Kratzende, wehleidige Gitarren, dahinpolternde Drums, eine Basszeile, die durch das ganze Lied vor sich hin klopft.

Das alles endet in Leichtigkeit, raffiniert und simpel, wie man sich das im Idealzustand wünscht, von guter, alter, hookbasierter Gitarrenmusik. Cooles Posen, großes Selbstbewusstsein, ein Abfeiern der eigensinnigen Lässigkeit.

So now I fall asleep and dream of you and me and Jack in Titanic.

Aktuell:

Werbung X