FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Festivalradio

FM4 Frequency

Das Festival geht in die 17. Runde - worauf wir uns am meisten freuen, was ihr wissen müsst!

Das FM4 Frequency 2017 ist schon deshalb ein bisschen anders, weil das Festival nicht in ein Wochenende hinein läuft, sondern an einem Dienstag startet, der noch dazu ein Feiertag ist. Das könnte damit zu tun haben, dass Bands, die auf Sommertour sind, unter der Woche günstiger spielen als an einem Wochenende. Und schließlich ist der Festivalmarkt seit vergangenem Jahr heißer umkämpft und ziemlich im Umbruch.

FM4 Frequency Festival 2017

Von 15. bis 17. August im VAZ St. Pölten, genannt „Green Park“.
Tickets gibt es direkt beim Festival und bei diversen Vorverkaufsstellen.

Eines der Highlights bei der heurigen Ausgabe der 3-Tages-Party an der Traisen wird jedenfalls der Headliner-Auftritt von Bilderbuch am zweiten Festivaltag. Wer die Band bei ihrem dreifach ausverkauften Konzertreigen in der Arena in Wien versäumt hat, kann das hier nachholen. Ob wohl der Sneakers-Vorhang mit dabei ist?

Bilderbuch

Niko Ostermann

Aber das Festival kann sich auch sonst heuer sehen lassen: Ein erster Festivaltag mit starkem Punk-Einschlag von The Offspring, Billy Talent und At The Drive In, die ihr neues Album vorbeibringen. Placebo werden zum unglaublichen 6. Mal bei einem FM4 Frequency auftreten, Wiz Khalifa kommt hingegen zum allerersten Mal nach Österreich.

Und Cypress Hill, Rise Against, Mumford & Sons oder Wanda runden den Headliner-Reigen ab, während es auf der Weekender-Stage neben Geheimtipps und kleineren Acts am Abschlussabend auch Comedy, zum Beispiel von der Tagespresse und Maschek, gibt.

Eine Running-Order wurde inzwischen auch schon veröffentlicht, die haben wir hier für euch nach Tagen und Bühnen zusammengetragen:

Wer spielt wann am FM4 Frequency 2017?

Drei Tage, zig Bands und fünf Bühnen. Damit du da nicht den Überblick verlierst, haben wir hier das genaue Line-up mit allen Beginnzeiten für dich zusammengefasst!

Achtung Frühanreisende!

Ihr könnt zwar schon ab Sonntag, 13. August, ab 16 Uhr euer Zelt aufstellen, aber das kostet:

Wer vor Montag 22 Uhr kommt, muss 20 Euro extra bezahlen (für Caravans 40 Euro). Erst ab dann ist Camping im Festivalticket inkludiert!

Die reguläre Bandausgabe startet am Montag, 14. August, um 8 Uhr Früh.

Am Campinggelände gibt es neben dem ganz normalen Zeltplatz, dem Caravanplatz und dem schon bewährten Green Camping Bereich noch ein paar neue Glamping-Optionen: Ein Bungalow, ein Holzhäuschen oder ein 5-Personen-Zelt können angemietet werden - ganz billig ist der Spaß aber nicht.

Am Dienstag ab 14.00 Uhr gehen dann die Tore des Kerngeländes auf, und um 15.00 Uhr spielt die erste Band auf der Space Stage.

Sonst noch Wissenswertes

Das FM4 Frequency ist auch heuer wieder quasi bargeldlos. Ihr bekommt Karten, auf die ihr an mehreren Stationen Geld aufbuchen und mit denen ihr am gesamten Festivalgelände bezahlen könnt. Ganz ohne Bargeld geht es dann aber auch wieder nicht: Die zehn Euro Müllpfand (von denen ihr fünf nach Abgabe eines vollen Müllsackes wieder zurückbekommt) oder auch die Shuttlebusse müssen mit Cash bezahlt werden.

Alle Rundherum-Infos gibt es hier: www.frequency.at

Es sind jede Menge Gegenstände am Festivalgelände verboten, das meiste ist aber eh irgendwie klar: Ihr dürft kein offenes Feuer machen, also auch keine Gaskartuschen, Griller oder gar Feuerwerkskörper mitnehmen, keine Couches, Biertische oder ähnlich sperriges Zeug anschleppen, keine Waffen oder gefährlichen Gegenstände mitnehmen. Glas ist ebenso verboten wie Fahnen oder Banner mit rechtsradikalem Hintergrund und Löcher graben.

Wir sind natürlich auch wieder da, packen unser Quietschentchen, den FM4-Stand und den Hashtagprinter ein, und es gibt die eine oder andere Überraschung!

Und für alle, die schon ein bisschen vergessen haben, wie das letztes Jahr so war, gibt’s alles zum Nachlesen hier. Oder zum Anschauen gleich hier:

Aktuell:

Werbung X