FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

La Boum de Luxe - Playlist vom 22.9.2017

La boum de luxe (21-6)
mit Camo & Krooked und Heinz Reich

21.00 – 23.00
In dieser Ausgabe von FM4 La Boum de Luxe mit Camo & Krooked haben euch die zwei Jungs neben den heissesten Scheiben aus der Drum & Bass Szene auch noch einen Guest-Mix von den Engländern Document One mitgebracht!
Zum Interview ist MC Daxta im Studio zu Gast und wir werden mit ihm gemeinsam unseren Sommer revue passieren lassen.

Camo & Krooked

Break ft. MC Fats & Cleveland Watkiss We Are The People Symmetry
Koherent Night Cycles SGN:LTD
Mitekiss Empire ft. Mr Porter Shogun Audio
Spectrasoul Move On Ish Chat Music
Break ft. MC Fats & Cleveland Watkiss A Midnight Classic Symmetry
The Vanguard Project 12 Hours Fokuz
Technimatic Looking For Diversion VIP copyrightcontrol
Drumagick You & Me Program
Pola & Bryson Temporary Love (SPY Remix) Soulvent Records
Spectrasoul How We Live Ish Chat
Pola & Bryson Run From You (Hugh Hardie Remix) Soulvent Records
The Vanguard Project In The Night Sky Fokuz
Spectrasoul ft. LSB Wrong To Love You Ish Chat
Mitekiss unknown Shogun Audio
Teddy Killerz New Jam Ram
Macky Gee Tool Shogun
Technimatic Hold On A While (Alix Perez Remix) Shogun Audio
The Vanguard Project unknown Fokuz
Technimatic Parallel (LSB Remix) Shogun Audio
QZB Apollo Critical
Ed:iT Kovacs Shogun Audio
Pola & Bryson Devil (Benny L) Soulvent Records
Dossa & Locuzzed feat. MC Daxta 24/7 Mainframe Records
Technimatic Bristol (Break Remix) Shogun Audio

23.15
Tyree Cooper (Jack The Box / Dancemania, Chicago USA)
kommt vor seinem Gig im Celeste (Wien) zu Liveinterview + Livemix ins La boum Studio!

Tyree Cooper (Chicago Vinyl)

Braxton Holmes Ron Hardy
Cajual Love is you
Tyree Hardcore Hip House
Steve "Silk" Hurley Jack your body
Steve "Miggety" Maestro Gettin it in
Hugo H Don't leave the love I got
Tyree & Adonis feat. Isis Passin thru the house
Gershon Jackson Huggin' and lovin'
Byron Burke Trance Dance
Tyree Smooth Jackin

00.25
Maya Jane Coles Mix

Portrait von DJ Maya Jane Coles

Maya Jane Coles

Die britisch-japanische DJ und Produzentin Maya Jane Coles ist in der Musikwelt so etwas wie ein Mysterium. Typischerweise schreibt, arrangiert, produziert, mixt und singt die junge Britin auf ihren Alben alles selbst und ist auch für das Artwork verantwortlich. Schon in ihren jungen Jahren hat sie unzählige Awards gewonnen und Millionen Klicks auf YouTube und Spotify gesammelt. Auf Soundcloud hat sie unglaubliche 3,2 Millionen Follower. In acht Ländern war sie bereits auf dem Cover der Musikmagazine zu sehen. 2017 war sie als Headliner des Coachella Festivals (USA) zu sehen. Im Juli war sie mit Depeche Mode als support auf Europatour. Am 25.08.2017 veröffentlichte sie ihr langerwartes, zweites Album „Take Flight“. Kurz danach hat sie uns noch diesen DJ Mix zur Verfügung gestellt.

May Jane Coles

Phil Kieran & Koichi presents Spires K2 - PKRD030_1
Doomwork Cantico
Roberto Clementi Hardclass
Gene Karz & Lesia Karz Bone ( [ Wex 10 ] Remix )
Yotam Avni Yamzo
DJ Boss Make Me Feel
Deeprider Untitled
Groovik Unturning
Saint Cole Fake Life (Vessels Remix)
Slam convection
Pirupa Sunday Morning (Carlo Lio Remix)
Reset Robot Ibsen
Fabio Alampi Confiara (Original Mix)
Remy Unger Feel The Force
soren aalberg by the line (original_mix)
Vinicius Honorio Synapse (Original Mix)
Boxia Syd

01.30
LK (Salzburg)
Dirk Geschwindner schreibt:
Der Name „Lutz Kalle“ ist mir seit langer langer Zeit wegen einer LAN-Party bäppen geblieben. Irgendwann im Jahr 1996 haben wir uns über dämliche Namen lustig gemacht. Auf einmal fiel der Name „Lutz Kalle“, den ich ja so blöd und amüsant fand, daß der sich irgendwie manifestiert hatte.... naja, seit dem nannten mich meine Kumpels halt immer Lutz, Lutz Kalle, LK, ElKay, Kutz Lalle, LutzFutz... etc.
Damals stand ich auf Heavy Metal und alles, was langsamer als Cannibal Corpse war, war mir schon zu langweilig. Gern Richtung Death Metal, Grindcore und Metalcore. Drum and Bass kannt ich zwar, aber ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch nichts Gutes gehört, was mich überzeugen konnte. Aber ca 2008 rum hat mich ein guter Kumpel Namens Flo zu einer Jungle-Party überredet. Als wir dann den Club runter sind, schallerte mir ein derbst abgefahren geiler Sound entgegen, und als ich dann die Leute auf der Tanzfläche sah, war ich total ... booaaa, was war da los? Neurofunk, Deep Drum and Bass, ... nur einige Minuten haben mich komplett umgestimmt, und diese Richtung hat mich fasziniert. Eine komplett neue Welt für mich.“

LKS

LKS You don't belonge here
LKS Lower skies, and below
LKS Cill'n'bass
LKS Ocean deep thoughts
LKS Unintended side effect (Demo)
LKS Too rare moment
LKS Fading lights
LKS Ez klatschdet
LKS Behind sense
LKS Controlled
LKS Trapped in my head
LKS Lift me up (Demo)
LKS From birth till death
LKS Dub your step
LKS Gone away
LKS Drive with eyes shut (Demo)
LKS Light everywhere
LKS You don't belonge here (the end)

02.30
Kölsch (Musik) b2b Michael Mayer (Kompakt/Köln)
recorded live @ DGTL Barcelona 2017

Kölsch

Laurent Garnier Flashback
UNKNOWN
Mandy Rabbit Mountain (Gerd Janson remix)
UNKNOWN
Marco Resmann Hundert
Red Axes Sun My Sweet Sun (Konstantin Sibold Afro Tech mix)
Whirlpool Productions From: Disco To: Disco (Adam Port remix)
UNKNOWN
Basti Grub Don't Go (original mix)
Stab Virus 0The Unknown Song (Coyu edit)
UNKNOWN
I:cube Transpiration
UNKNOWN
Lewis Boardman Face The Music (original mix)
UNKNOWN
Ess O Ess Flamingos & Wombles & The Blue Oyster Cult (original mix)
UNKNOWN
Michael Mayer & Reinhard Voigt Transparenza
Fango N1 (Despejado mix)
Supermayer Two Of Us (glock-a-pella)
Patrice Baumel Lowrider
UNKNOWN
A Sagittariun Vanishing Point
UNKNOWN

04.35
Rewind Camo & Krooked Listening Session ihres aktuellen Albums Mosaik
Playlist & volle Info hier

Aktuell:

Werbung X