FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Springfestival 2016

Springfestival

Eine Techno-Blaskapelle spielt heuer am Springfestival. Wer noch?

Das Springfestival in Graz setzt auf Party-Musik.

von Maria Motter

„Bis bald am Springfestival!“, ruft Mavi Phoenix am Wochenende auf den Kasematten in Graz. Drei Abende in Folge ist sie vor ausverkauften Bilderbuch-Konzerten aufgetreten und in der Stadt gibt es bald ein Wiedersehen mit ihr. Beim Springfestival wird Mavi Phoenix mit Produzent und Musiker Alex The Flipper ein Konzert im Dom im Berg geben. Die junge Linzerin trägt ihren Pop auch live, so gut, „Oida wow“ – um es mit Crack Ignaz zu sagen. Der Salzburger Rapper bringt seit zwei Jahren Swag in die österreichische Rap-Landschaft, zuletzt mit seinem Album „Marmeladé“.

Wer am selben Abend im Dom im Berg kommen wird Martin Gretschmann, am besten bekannt seit 1995 mit Console, als Acid Pauli unterwegs sein. Als dieser hat er schon mal am Burning Man Festival gespielt. Im März ist sein zweites Album BLD nach dem 2012er Debüt erschienen, es zieht ihn wieder zu den Sets in die Clubs.

„Wir kommen beide vom Dorf, aus einer wirklich kleinen Welt. Wir sind aufgewachsen in einem Haus mit Bäumen ringsherum und mit Freunden, die wir heute immer noch haben“, schrieben Sebastian Szary und Gernot Bronsert einmal. Die zwei Freunde sind Modeselektor, beim Springfestival waren sie schon 2012, alternierend sind sie mit Sascha Ring aka Apparat als Moderat unterwegs. Dieses Jahr ist wieder ein Modeselektor-Jahr und es gibt ein Wiedersehen am Springfestival mit ihnen.

Bei Modeselektor spaltet sich eventuell das Publikum. Mit deren Bass-Musik-Enthusiasmus, der sich vor einem Jahrzehnt in Kollaborationen mit Fettes Brot, Maximo Park und auch Thom Yorke zeigte, können nicht alle etwas anfangen, aber das Springfestival beginnt mit Modeselektor und Ben Ufo in der Postgarage am 14. Juni. HVOB und Austrian Apparel stehen auch am Line-up.

„Raving Iran“ im Open-Air-Kino

Klappt es mit dem Frühsommer, wird die intensive Doku „Raving Iran“ im Open-Air-Kino im Lesliehof zu sehen sein. Die deutsche Regisseurin Susanne Regina Meures ist durch Zufall bei einer anderen Recherche auf elektronische Partys in der Wüste gestoßen, die von der jungen Teheraner Oberschicht im Geheimen organisiert werden. Ihre Doku ist ein intensiver, super spannender Trip in eine Diktatur. „Im Iran ist Gott eher kein DJ“, schreibt Pia Reiser über den Kinofilm, der definitiv ein Highlight des Festivals ist.

Tags darauf steht eine Sause mit Motsa im Parkhouse am Plan und am Spring-Freitag wird die Hamburger Techno-Blaskapelle Meute erst am Lendplatz und dann im Dom im Berg marschieren.

Elf Musiker spielen Coverversionen elektronischer Tracks: Mit drei Schlagzeugen, drei Saxofonen und zwei Trompeten, Tuba, Posaune und der Marimba! Dagegen wird Len Faki geradezu traditionell elektronisch erscheinen. Die heimischen Kollektive Schwarzes Herz, Schallware und Hedonismus Hacienda werden auch am Spring Partys feiern.

Springfestival 2017

Das Springfestival findet von 14. bis 18. Juni 2017 in Graz statt.

MODESELEKTOR DJ SET * LEN FAKI * ACID PAULI * HVOB live * BEN UFO * RECONDITE​ live * MEUTE live * MOTSA live * MAVI PHOENIX live * CRACK IGNAZ live * MOLLONO.BASS live * LUKE4000 (SEEED DJ SET) * AUSTRIAN APPAREL live * KOLINSKY KONSPIRACY live * ALEX THE FLIPPER​ live * KAYOZ * MARTA * ATTILA * BLOCKOLAND * SLACK HIPPY * SEISMO MUSIK * PUSCHMANN * MARX.P b2b DANIEL DEREK

SHOWCASES: VIHANNA​ X HAM (Casual Clay, The Shambolic, John Starks) * SCHWARZES HERZ​ (Mosbee, Tornquist) * RDMH​ (M.A.R.S., Cheever, Crystof Karl) * JUJU LOVE RECORDS​ (Hubi, Jillian, Apua) * HEDONISMUS HACIENDA GRAZ​ (Epikur, Goldberg, Citizens) * SCHALLWARE​ (MiSsuki, in.situ, Robbe, Rowdie, Nu:lane)

Alle Infos gibts auch auf springfestival.at

Aktuell:

Werbung X