FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Publikum

Franz Reiterer

musik

Die Konzerthighlights des Jahres

Es gibt keinen schöneren Vorsatz als den, auf mehr Livekonzerte zu gehen. Also zückt eure Terminkalender und Handys: Diese Konzerte solltest du nicht verpassen!

Von Susi Ondrušová

Vollständigkeit ist wie immer ausgeschlossen. Es handelt sich hier um einen Denkanstoß. Laut einer australischen Studie steigern Konzerte nämlich die Lebensfreude.

Wer keine Karten mehr für das FM4 Geburtstagsfest ergattert hat, muss nicht allzu traurig sein. Nicht nur, weil die meisten Livekonzerte bei uns im Radio und auf fm4.orf.at ausgestrahlt werden, sondern weil es mit den auftretenden Bands ein Wiedersehen geben wird. Bei Kettcar geht es schon am 21.1. ins Grazer Orpheum, die Beatsteaks werden am 6. Juni in der Open Air Arena Wien auftreten, im März schon spielen sie schon in den Nachbarländern Slowakei und Tschechien. (Alle Tourinfos hier)

Leyya werden ihren Album-Release am 31.Jänner im Posthof Linz feiern und am 19.April im Treibhaus Innsbruck. Für alle Spätentschlossenen werden Leyya im Herbst am 27.November auch im Konzerthaus in Wien auftreten. Im März sind die Crispies unterwegs in Österreich: in Graz am 22.3., Linz am 24.3. und Klagenfurt am 29.3., und am 13.April dann im Wiener Flex. Und Yukno werden im Rahmen ihrer „Ich Kenne Kein Weekend“ Album-Tour am 27.4. im PPC in Graz auftreten.

Wer das Wochenende des FM4 Geburtstagsfests in Wien verbringt, hat die Möglichkeit, am Vortag, den 19.1., Trailerpark im Gasometer zu sehen. Die Band rund um Alligatoah ist für diesen Ohrwurm verantwortlich.

Am Sonntag den 21.1. spielen dann Liima, das Nachfolgeprojekt der dänischen Band Efterklang, im B72 in Wien. Musik aus dem Norden kennenlernen, genauer gesagt Musik aus Norwegen, Finnland, Island und Dänemark, das kann man am 26.Jänner beim JA JA JA Festival im Wiener Wuk.

Der Jänner ist konzerttechnisch heuer überhaupt sehr gut aufgestellt: 5K HD treten am 6.1. im OKH Vöcklabruck auf und am 12.1. im Jazzit in Salzburg. Gudrun Von Laxenburg spielen am 19.Jänner im Hafen Innsbruck und am Tag drauf dann im Conrad Sohm.

Tricky wird am 23.Jänner im Wiener Wuk zu sehen sein und wer das Alt-J-Konzert in der Wiener Stadthalle am 3.Februar kaum erwarten kann, kann sich die Band auch am 19.Jänner im Olympiapark in München anschauen.

Sie haben schon im Wiener Volkstheater gespielt, in der Münchener Oper den Jahreswechsel eingeläutet und 2019 werden Bilderbuch ein Open Air vor dem Schloss Schönbrunn spielen. Bis dahin ist noch 1x Weihnachten, 2x Ostern und für die meisten wohl auch der eigene Geburtstag zum feiern. Ein Anlass für eine optimale Bilderbuch-Tickets-Geschenksituation jedenfalls, denn die März-Tour im Posthof, PPC, Republic, dem Kino Ebensee und der Music Hall Innsbruck ist schon ausverkauft! (Nicht ganz restlos, im März wird es Tickets auf FM4 zu gewinnen geben!)

Auch die Hallen-Shows von Wanda (7.4. Stadthalle Wien, 18. und 19.5. Kasematten Graz) sind schon „sold out“! Im Sommer gibt es aber zwei Möglichkeiten Wanda bei einem Freiluft Konzert zu sehen, am 7.Juli in der Freiluftarena B in Graz und am 14. Juli am Domplatz in Linz.

Die Highlights des Februars sind zum Beispiel die „Alles auf Rausch Tour“ von Feine Seine Fischfilet, die mit ihrem neuen Album „Sturm & Dreck“ durchs Land ziehen werden. Die Tour fängt im Posthof am 1.2. an, dann geht es in die Arena Wien und am 3.Februar nach Graz ins PPC (ein Samstag, just sayin). Zwei Samstage später wird die Antilopen Gang dort auftreten, am 18.Februar dann ein Sonntagskonzert in Graz spielen.

Apropos Hip Hop und Artverwandtes: die „Beat The Fish“-Veranstaltungsreihe holt am 2. März (Rockhouse Salzburg) und am 3.März (Grelle Forelle) Zugezogen Maskulin nach Österreich. Am 10.März spielt in der Forelle auch Haiyti. Die nächstbeste Gelegenheit Drake nah zu sein, gibt es am 21.März, da tritt das kanadische R&B Duo Majid Jordan in der Simm City auf. Das Album „The Space Between“ ist auf dem Drake-Label OVO Sound erschienen.

Der FM4 Terminkalender:

fm4.orf.at/termine

Die FM4 Indiekiste Termine gibt es hier.

Im Frühling wird man um die Wiener Bezirke Erdberg/Simmering nicht herum kommen können: Good Charlotte Open Air Arena am 31.Mai oder doch eher die sanfteren Töne der Cigarettes After Sex am 15.Mai im Gasometer? Franz Ferdinand werden ihr neues Album „Always Ascending“ am 13.3. im Gasometer vorstellen. Und das für die Simm City angesetzte Konzert von Fever Ray ist mittlerweile auch „hochverlegt“ worden, wie es so schön in der Fachsprache heißt, und zwar ins Gasometer (19.Februar).

Unter hoffentlich strahlendem Himmel werden Tocotronic am 28. Juli ein Arena Open Air Konzert spielen, Fans aus Salzburg dürfen die Band schon am 13.April im republic in Salzburg sehen. Einige im letzten Jahr abgesagte Tour-Termine holt SOHN auf seiner Tour im Mai nach und wird u.a. im Spielboden Dornbirn am 3.Mai und im Posthof Linz am 4.Mai auftreten. Wer den Schweizer Musiker Faber bei seiner 2017 Tour verpasst hat (weil: ausverkauft) sollte sich diesmal aber rechtzeitig Tickets sichern für die Februar-Shows in Österreich: 7.2. Arena Wien, 14.2. Treibhaus Innsbruck und 15.2. Posthof Linz.

Zum Schluss noch vielleicht noch zwei persönliche Empfehlungen für MusikerInnen, die mein Jahr 2017 begleitet haben: Joan As Police Woman wird mit ihrem neuen Album „Damned Devotion“ zwei Österreich-Konzerte spielen: am 30.3. im PPC Graz und am 31.3. in der Ottakringer Brauerei. Und Ghostpoet wird sein viertes Album „Dark Days & Canapés“ am 20.Februar im Flex vorstellen.

Noch etwas hin, aber ebenfalls guter Grund zur Vorfreude auf die kommende Konzertsaison: Arcade Fire werden am 18.Juni in der Stadthalle auftreten.

Aktuell:

Werbung X