FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Christoph Strasser Rad Rekord

Manuel Hausdorfer

In 24 Stunden über 1.000km Radfahren

Der Ultraradfahrer Christoph Strasser wollte wissen, ob man in 24 Stunden 1.000 km mit dem Rad fahren kann. Er kann das. Und stellt nebenbei 12 Weltrekorde auf.

Von Zita Bereuter

Es geht ihm nur so mittelmäßig, erzählt der Ultraradfahrer Christoph Strasser am Telefon. Heute, am Tag danach, würden ihn weniger die Beine und Füße schmerzen als Oberkörper, Rücken, Nacken, Schultern. Die aerodynamische Sitzposition kann nach 24 Stunden ungemütlich werden...

Christoph Strasser Rad Rekord

Manuel Hausdorfer

Nicht weiter verwunderlich. Der Steirer Christoph Strasser ist am Freitag, 16. Juli um 17 Uhr in Zeltweg aufs Rad gestiegen und am Samstag, 17. Juli um 17 Uhr wieder runter. (Währenddessen ist er noch drei Mal kurz abgestiegen – zwei Mal, um sich etwas Wärmeres anzuziehen und einmal musste er aufgrund eines Patschens das Rad wechseln. Standzeit insgesamt keine 2 Minuten.)

In diesen 24 Stunden hat er 12 Weltrekorde aufgestellt: über 100, 200, 300, 500 und 1.000 Kilometer, ebenso über 100, 200, 300 und 500 Meilen und auch über 6h, 12h und 24h. Das sieht er mehr als Beiwerk, die sind nebenbei passiert. Was ihn interessierte war nur: Wie viel kann man in 24 Stunden schaffen?

Sein Ziel war der aktuelle Weltrekord von 914km. Den wollte Christoph Strasser brechen. Eine vierstellige Strecke konnte er sich in Österreich nicht vorstellen. Deswegen war sein Plan, in den USA im September 24 Stunden zu fahren – in einer anderen Höhenlage mit dünnerer Luft und weniger Luftwiderstand. „Dort kann man mit der gleichen Leistung schneller fahren.“ Dafür hat er sich bereits eine Autorennstrecke gemietet. Dort wollte er in 24 Stunden 1.000 km fahren. In Österreich ist das nicht machbar, war er noch überzeugt. Das wäre so, wie wenn Österreich die Fußballeuropameisterschaft gewinnen würde, erklärte Strasser vorab Freunden. „Das ist nur theoretisch möglich. Aber in der Praxis wird es nicht passieren.“

In Zeltweg wollte er den aktuellen Weltrekord von 914km brechen. Vorstellbar für ihn waren 40km/h im Schnitt, das wären dann 960km gewesen. Aber alles lief optimal und Christoph Strasser fuhr unglaubliche 1.026,215 km in 24 Stunden.

Christoph Strasser Rad Rekord

Manuel Hausdorfer

RAAM
2009 fuhr Christoph Strasser erstmals beim Race Across America mit.
Damals hab ich ihn auf dem härtesten und längsten Radrennen der Welt begleitet.
„Wer schläft, verliert“.
Mittlerweile hat er das RAAM bereits 6 Mal gewonnen.

Die Rennstrecke in den USA spart er sich jetzt. Stattdessen will er Urlaub machen. Natürlich nimmt er das Rad mit. Denn Christoph Strasser fährt nicht nur, wenns um Rekorde und Rennen geht, sondern auch im Alltag. Aus Überzeugung und mit einer ansteckenden Begeisterung und Leidenschaft. „Man muss keine 1000 Kilometer pro Tag fahren, aber die eine oder andere Strecke mit dem Rad ist das Beste für alle Beteiligten und für alle Mitmenschen.“

Extremradfahrer Christoph Strasser über seine 12 Rekorde in 24 Stunden

mehr Sport:

Aktuell: