FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Anna Calvi live im FM4 Studio

Im Rahmen ihrer Tour zu ihrem aktuellen Album „Hunter“ hat die britische Musikerin Anna Calvi auch Österreich besucht und im FM4 Studio zwei ihrer aktuellen Songs an der Gitarre performt.

Von Susi Ondrušová

Das erste Mal war Anna Calvi 2008 im Rahmen der Grinderman Support-Tour in Österreich. Sie ist schon in der Nachmittagshitze am FM4 Frequency Festival auf der main stage aufgetreten, hat ihr Debütalbum im gleichen Jahr in der Szene Wien vorgestellt. Mit ihrem zweiten Album „One Breath“ ist sie 2014 im Rockhouse in Salzburg und im Chaya Fuera in Wien aufgetreten.

Warum diese akribische Auflistung von Orten und Jahreszahlen? Weil sich alle diese Konzerte in mein Herz und Hirn eingebrannt haben (plus die zwei anderen Auftritte, für die ich europäische Landesgrenzen passiert habe). Weil ihre Songs in den letzten Jahren konstante Wegbegleiter waren. Keine andere Musikerin hat in letzter Zeit so große Songs über Romantik und Sehnsucht veröffentlicht. Mit dem letzten Album hat Anna Calvi ihr thematisches Spektrum erweitert: Auf „Hunter“ geht es um Verlangen, Lust, Körper, Identität, Rollenbilder. Die Gejagte zu sein oder selber zu jagen. In Songs wie „As A Man“ zum Beispiel.

It is about the contrast of feeling very powerful and also feeling very vulnerable

Im Interview bezeichnet Anna Calvi ihre Konzerte als extrem, denn: “I really wanted to explore how far I can take these contrasts of strength and vulnerability and also just to use my body in the most fundamental way because these songs: you can’t just do them half-heartedly, they are very extreme to sing, so it does require ALL of you to kind of put it off. That’s what the show is like: it’s quite extreme in some ways.”

Das FM4 Interview mit Anna Calvi ist in einer Woche angesetzt, die ebenfalls als „extrem“ bezeichnet werden kann. An jedem Tag ein Konzerthighlight. Eine Achterbahn der Gefühle und Eindrücke: ob mit Twilight Sad am Dienstag oder mit Kylie Minogue am Mittwoch oder eben Anna Calvi am Donnerstag. Der Tag, an dem Anna Calvi mit ihrer Gitarre das FM4 Acoustic Studio besucht hat, um ihre beiden Songs „As A Man“ und „Don’t Beat the Girl Out of My Boy“ live zu performen.

Ich stelle der Musikerin die leicht banale Frage, warum sie glaubt, dass Menschen überhaupt gerne auf Konzerte gehen: „I think people want an experience that takes them out of their every day life and they want to be able to believe that someone else would take a risk of potential humiliation or extreme powerfulness on their behalf!”

Aktuell:

Werbung X