FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Gottfried Waldhäusl

APA/HERBERT PFARRHOFER

Die Zudeckerin

Die Zudeckerin - Der Krampus von Drasenhofen

Heute kommt der Krampus! Streng genommen treibt der aber eh schon länger im Waldviertel sein Unwesen. Aber jetzt ist er ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen.

Von der Zudeckerin

Die Zudeckerin - Der Waldhäusl-Krampus

Jetzt hat der Krampus also heimlich die schlimmen Kinder eingesammelt, in seinen Sack gestopft und in sein abgelegenes Waldhäusl gesperrt. Und dort sind sie für ihre Schnitzer bestraft worden: Kein Internet, kein Fernsehen, keine Sportmöglichkeit, keine Ausbildung und nur eine Stunde begleiteten Ausgang am Tag.

Diese schlimmen Jugendlichen haben nämlich nicht nur Joints geraucht oder betrunken randaliert, nein, sie sind auch noch dazu Flüchtlinge. Natürlich, weil keine pubertierende Rotzpipn, die in Österreich aufgewachsen ist, macht jemals so einen Blödsinn. Zum Glück, weil sonst hätte der Krampus ja so viele Kinder wegsperren müssen! Da hätte er ja tausende Waldhäusl gebraucht.

Die FM4 Zudeckerin

Radio FM4

Die FM4 Zudeckerin gibt es auch als Podcast.

Vielleicht hat der Krampus durch seine feurigen Augen alles auch ein bisschen wilder gesehen als es wirklich war. Vielleicht ist nie jemand halbtot geprügelt worden und vielleicht sind die Jugendlichen nur deshalb weggelaufen, damit sie in die Schule können und ihren Schulplatz nicht verlieren. Aber der Krampus wollte halt auch einmal seine schöne Asylzuständigkeits-Rute benutzen. Da hat er dann vielleicht verwechselt, dass er nur ein pelziger Unhold ist und nicht der Justizvollzug.

Und keine Sorge, ist dann die liebe Nikolo-Leitner mit ihrem gekringelten Stock und dem großen goldenen Buch aufgetreten und hat ihn ordentlich gerügt. Zornig hat der Krampus gepfaucht, dass der Stacheldraht eh nur dazu da war, die bösen Jugendlichen vor der fremdenfeindlichen Bevölkerung zu schützen. Und so hat ihm Nikolo-Leitner einen liebevollen Klaps und eine letzte Chance gegeben. Aber nur wenn er sich brav bessert!

Derweilen lächelt das Christkind Kurz milde von seiner Wolke am Kahlenberg auf die ganze Szenerie herunter und spricht in der türkis-blauen Jahresrückschau:. „In der Migration setzen wir auf Ordnung statt Chaos.“ Oh du Fröhliche!

Aktuell: